BOLDLY GO startet Satellite-Programm | BOLDLY GO INDUSTRIES

BOLDLY GO INDUSTRIES startet Satelliten-Programm für mehr Flexibilität der Arbeitsortwahl

Der digitale und gesellschaftliche Wandel verändert zunehmend klassische Arbeits- und Organisationsmodelle oder löst diese sogar ab. Die Innovations- und Technologieberatung BOLDLY GO INDUSTRIES hat schon durch die Adaption der soziokratischen Kreisorganisationsmethode eine Vorreiterrolle in Deutschland eingenommen und geht mit seinem neuen Satelliten-Programm einen weiteren konsequenten Schritt, Arbeit flexibler zu gestallten. Andreas Jamm, CEO von BOLDLY GO INDUSTRIES, reagiert mit dem Satelliten-Programm zum einen auf die agilen und mobilen Arbeitsformen, die maßgebend den Erfolg der Beratung ausmachen, als auch auf die Wünsche seines Teams.

Die BOLDLY GO Experten sowie Freelance-Consultants können sich, wenn sie nicht vor Ort im Kundeneinsatz sind, entscheiden, ob sie im Homeoffice, im Headoffice oder aber in einem Satelliten arbeiten möchten. Satelliten sind Co-Working-Spaces in unterschiedlichen Städten, die sich als temporäre Pop-up-Offices öffnen, wenn drei bis vier Team-Mitglieder in einer Region in Deutschland zusammenfinden.

„Wir setzen schon seit langem auf die Flexibilisierung von Arbeitsmodellen - insbesondere der Arbeitszeit und zukünftig verstärkt auf die Flexibilisierung des Arbeitsortes,“ erklärt Andreas Jamm und ergänzt,“ mit der sinnvollen Ergänzung von Co-Working-Spaces an unterschiedlichen Orten schaffen wir für unser Team die Möglichkeit, dezentral zu arbeiten, sich zu treffen und auszutauschen. Wir sind da, wo unsere festen und freien Experten arbeiten wollen.“

Der erste Satellit geht ab Oktober 2018 im Co-Working-Space M1 in Mainz in Umlauf. Weitere Satelliten sind in den Standorten München und Berlin geplant. 

Bei Interesse, in einem unserer Satelliten zu arbeiten, können Sie gern einen Blick auf unsere aktuellen Stellenausschreibungen werfen: www.boldlygo.de/karriere  

Nächste Schritte: Andreas Jamm von BOLDLY GO

Andreas Jamm
Geschäftsführer
T +49 69-244 5002-0
kontaktieren